Klinikum Dortmund Mitte
Umbau Gebäude A2/ Neubau A2X

GNUSE-Ingenieurbuero-Klinikum-Dortmund-Mitte
GNUSE-Ingenieurbuero-Klinikum-Dortmund-Mitte - Flur
GNUSE-Ingenieurbuero-Klinikum-Dortmund-Mitte - Flur
GNUSE-Ingenieurbuero-Klinikum-Dortmund-Mitte - Treppenhaus
GNUSE-Ingenieurbuero-Klinikum-Dortmund-Mitte
GNUSE-Ingenieurbuero-Klinikum-Dortmund-Mitte

Projektbeschreibung:
Planen und Bauen unter Verwendung der BIM-Methode für die LP3 und LP5.

Was im Jahr 2015 mit einer Machbarkeitsstudie begann wird derzeit umgesetzt. Die Stationen des vorhandenen Gebäudes „A2“ werden durch einen Neubau „A2X“ erweitert. Ein Focus wird hier auf die Einrichtung geriatischer Stationen gelegt. Des Weiteren beeinhalten die Gebäude eine Augenambulanz, Dialyse, ambulante Plätze für chronische Nierenerkrankungen.

Der Neubau umfasst rd. 8.600 qm auf 10 Stockwerken und wird  Platz für
rd. 170 zusätzlichen Betten liefern.

Ein Teil der Maßnahmen ist zu dem die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes für das gesamte Haus, mit der beantragten Erweiterung. Hierzu werden im UG neue  Technikräume zur Aufnahme der Gebäudehauptverteilung, BOS und BMA Zentralen sowie EDV/ IT/ NT Räume geschaffen. Die angrenzenden Gebäude werden aus wirtschaftlichen Gründen in die neuen Techniken migriert.

Die ersten drei Ebenen wurden im April 2022 in Betrieb genommen. Die weiteren Ebenen der beiden Gebäude werden bis Ende 2023 sukzessive fertiggestellt.

Bauherr:
Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Ansprechpartner:
Herr Marcus Krämer
Tel +49 231 953 – 21546

Architekt:
Weicken Architekten
Platanenallee 15
59425 Unna
Tel. +49 2303 25025 – 0

Leistungen:
Anlagengruppen / Leistungsphasen
Starkstromanlagen / Lph. 1 – 9
FM-/IT-Anlagen / Lph. 1 – 9
Fördertechnik / Lph. 1 – 9

Realisierungszeitraum:
Dezember 2018 bis Dezember 2023 mit Lph. 8

Volumen:
Gesamtvolumen ca. 13,0  Mio. €
Volumen ELT ca. 3,35 Mio. €

Scroll to Top